Uncategorized

Diskriminierung von Frauen bei der Arbeit?

In meinem bisherigen Arbeitsleben ist mir Frauendiskriminierung nicht begegnet. Weder in meinem Umfeld, noch in den Policies der Firmen, in denen ich arbeitete, noch in Situationen, wo ich selber Arbeitgeber war. Im Gegenteil: Frauen versuchte man zu fördern. Meinem Eindruck stehen Berichte von Freundinnen und Kolleginnen entgegen, die sehr wohl Diskriminierung erfahren haben. Wie ist … Continue reading

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit ist unfair!
Soziales / Uncategorized

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit ist unfair!

Ist gleicher Lohn für gleiche Arbeit fair? Im Gegenteil! Ein solcher Arbeitsmarkt wäre unfair gegenüber Menschen, die bereit sind, für Geld z.B. Sozialprestige zu opfern, Unannehmlichkeiten zu ertragen, die Last der Verantwortung zu schultern und persönliche Risiken einzugehen. Sie würden dafür nicht mehr entschädigt. Ein solcher Arbeitsmarkt wäre auch unfair gegenüber Arbeitgebern, deren Jobs überdurchschnittliche … Continue reading

EU / Uncategorized

Rahmenabkommen “light”? Wrong!

In “Mit Rahmenabkommen <<light>> aus der Sackgasse” (NZZ vom 25. 8. 2018) propagieren Stephan Breitenmoser und Simon Hirsbrunner einen Ausweg aus der Sackgasse der Schweizer Europapolitik. Sie beurteilen das Rahmenabkommen richtigerweise als schwierig vereinbar mit der föderalistischen, direkten Demokratie und propagieren deshalb eine Beschränkung auf das Machbare: die kaum kontroversen Abkommen über z.B. den Luftverkehr … Continue reading

Uncategorized

Gegen das Narrativ eines überbewerteten Frankens

Bei jedem Ausschlagen des CHF/EUR Wechselkurses sind Journalisten zur Stelle, die entweder eine Entspannung (wenn der CHF steigt) oder eine Anspannung (wenn der CHF sinkt) diagnostizieren. Diese Wortwahl suggeriert, dass der eigentliche, natürliche Wert des CHF schwächer sein sollte. Aber ist der Franken wirklich überbewertet? Es kann ja durchaus sein, dass die gegenwärtigen Unsicherheiten bezüglich … Continue reading

Uncategorized

Rechtsstaat gut, alles gut? Für eine Differenzierung im Fall Vinzenz

Gegen Pierin Vinzenz, ehemaliger Präsident der Raiffeisen-Gruppe in der Schweiz, läuft ein Verfahren wegen privater Deals. Früher der Liebling der Medien von Blick bis Schweizer Illustrierte, spielt die Presse jetzt auf der Klaviatur der Empörung gegen einen Manager, der offenbar seine Stellung zu seinem eigenen Vorteil genutzt hat. Nach Klagen von involvierten Firmen erhebt die … Continue reading