Uncategorized

Ist die SVP wirtschaftsfreundlich?

Zur Leserdebatte in der NZZ vom 29.1.2018: “Ist die SVP eine wirtschaftsfreundliche Partei?” – Der SVP gehe es nur noch um das Thema Zuwanderung, meint NZZ-Inlandchef. Dabei offenbare die selbsternannte Wirtschaftspartei ein bedauernswertes Verständnis von Wirtschaftspolitik. Hat er recht? Stefan Wiesendanger: “Die SVP ist innenpolitisch die wirtschaftsfreundlichste Partei. Der Lakmus-Test ist: weniger Lenkung, weniger Staat, mehr … Continue reading

Uncategorized

Zur Lancierung der SVP-Initiative “Begrenzung der Zuwanderung”

Die SVP-Initiative bedrohe die Bilateralen und damit die Teilnahme am Binnenmarkt. Stimmt. Kann die Schweiz sich das leisten? Die Meinungen sind geteilt. Hier soll es aber nicht um den ökonomischen, sondern um den staatspolitischen Aspekt gehen. Man spricht über den Binnenmarkt, als ob er eine Art Marktplatz sei. Der Binnenmarkt ist aber ein Raum mit … Continue reading

Uncategorized

Lieber private Lieferverträge als ein staatliches Stromabkommen

Strom wird im Ausland subventioniert. Deshalb ist er im Ueberfluss vorhanden. Weshalb braucht die Schweiz ein staatliches Abkommen für etwas, was im Markt im Ueberfluss vorhanden ist? Für Strom Zugeständnisse zu machen ist genauso irr wie für die Personenfreizügigkeit. Der Strom ist da, die Leute kommen aus eigenem Antrieb. Der “Wirtschaft” scheinen europäische Regeln lieber … Continue reading

Uncategorized

Das Uebel liegt im Wortbild – Banken schöpfen Geld nicht “aus dem Nichts”

Beitrag in Ergänzung zu Dirk Niepelt’s Artikel auf Oekonomenstimme: “Geldschöpfung aus dem Nichts” vom 20. November 2017. Dirk Niepelt konstatiert darin drei Missverständnisse in bankenkritischen Voten von Befürwortern der Vollgeld-Initiative. Erstens könnten Banken nicht in Eigenregie Giralgeld schöpfen, sondern nur, wenn ein Kunde einen Kredit verlangt. Zweitens sei das Geld nicht zur Verfügung der Bank, … Continue reading

Uncategorized

The SNB is Not Creating Money Out of Thin Alpine Air But Taking Deposits of Hard Savings

American commenters, especially those of an Austrian hard-money inclination, often criticise the Swiss National Bank for inflating its balance sheet. While their ideals are to be lauded, they are picking the wrong target, for the SNB is not magically conjuring money like the Fed and the ECB with their Quantiative Easing. Rather, it is the … Continue reading

Sich am Wind berauschen ist keine gute Idee
Uncategorized

Sich am Wind berauschen ist keine gute Idee

Helmut Stalder schreibt am 18.11.2017 in der NZZ (“Windrausch im Wilden Westen“), es sei vom Grundsatz her richtig, das Potenzial an Windkraft in der Schweiz auszuschöpfen. Das kann ökonomisch nicht stimmen. Die Schweizer Wirtschaft ist Weltmeister im Fokussieren auf komparative Vorteile. Alles andere stirbt schnell. Hat die Schweiz bei Wind und Sonne komparative Vorteile? Ein Franken … Continue reading