Crisis / Finance / SNB

Ein rationaler Erklärungsansatz für negative Zinsen

In einem Beitrag auf LinkedIn am 29. Dezember 2019 wirft Prof. Erwin Heri von der Universität Basel in die Runde, dass negative (Real-)Zinsen möglicherweise vernünftig sind. Sie wären das natürliche Ergebnis der Präferenzen der Wirtschaftssubjekte – und nicht primär das Ergebnis einer Manipulation von Zentralbanken. Als Indizien werden angeführt: die über Jahrhunderte stetig sinkende Tendez … Continue reading

Denkfehler: Papiergeld ist nicht ungedeckt
Finance / SNB

Denkfehler: Papiergeld ist nicht ungedeckt

Auch in der renommierten NZZ steht, dass “[unser Geldystem] vom Vertrauen der Bürger abhängig [ist], da es auf ungedecktem Papiergeld beruht.” (“Das Vertrauen der Bevölkerung in Institutionen sinkt“, 5. Juni 2019) Das Wortbild vom ungedeckten Papiergeld ist immer wieder unter Kritikern einer zu lockeren Geldpolitik, Nostalgikern des Goldstandards und Anhängern der Oesterreichischen Schule zu hören. … Continue reading

SNB / Uncategorized

Dem Ziel der Preisstabilität überlegen: das alte Geldmengenziel

Stefan Gerlach, ehemals Vizegouverneur der Notenbank von Irland, legt im “Free Lunch”-Blog der Handelszeitung seine Beurteilung der Geldpolitik der SNB dar. Dabei liefert er Anschauungsunterricht über die Gedankenwelt der angelsächsisch geprägten Notenbanken. Dazu zähle ich heute übrigens auch die EZB. Das SNB-Ziel “Preisstabilität” mit der Bedeutung einer Teuerung unter 2% ersetzt Gerlach etwas eigenwillig mit der … Continue reading

Finance / SNB

Why not – Elektronisches Zentralbankgeld für den Konsumenten?

Der Konsument hat heute die Wahl zwischen Bargeld (Noten und Münzen) oder dem Giralgeld der Geschäftsbanken. Letzteres krankt an einem Gegenparteienrisiko, denn Giralgeld ist erst einmal eine Schuld der Bank. Wenn die Bank Verluste auf ihren Aktiven erleidet, ist diese Schuld nicht mehr gedeckt. Als Kompensation für dieses Risiko erhält der Konsument einen Zins sowie … Continue reading